Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w008d631/zunft/wordpress/wp-content/plugins/wp-guestbook/guestbook.php on line 17

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w008d631/zunft/wordpress/wp-content/plugins/wp-guestbook/paged-guestbook.php on line 24
2010 Januar (Archiv) - Narrenzunft Lindau / Bodensee e.V.

Narrenzunft Lindau / Bodensee e.V.

Monatsarchiv für den Januar 2010


Restkarten für den Fasnachtsball Donnerstag, 21.01.2010, 14:32

Update 22.01: Die Karten im Vorverkauf für den für den Fasnachtsball “High-Noon im Saloon” sind ausverkauft! Wer trotzdem auf den Ball möchte kann versuchen eine der Restkarten an der Abendkasse zu erstehen. Diese öffnet ab 21 Uhr am Einlass.

Wir freuen uns auf einen schönen Ball mit Euch!

Wie uns der I-Punkt im Lindaupark heute morgen meldete, gibt es noch wenige Restkarten für den Fasnachtsball High-Noon im Saloon. Wer am kommenden Samstag mit uns feiern möchte, sollte sich also in nächster Zeit noch Karten sichern!


Wir trauern um Artur Buchberger Mittwoch, 13.01.2010, 11:46

Vergangenen Samstag ging Artur Buchberger von uns. Artur und seine Frau Agi waren von 1972 bis 2000 die ersten Narreneltern unserer Zunft und sind seit 2000 Ehrennarren. Artur hat mit seinem lebenslustigen, freundlichen und charmantem Wesen wesentlich zu unserer Gemeinschaft beigetragen, sein Engagement war richtungsweisend für unsere Zunft und sein Name ist unauslöschlich mit der Gründung der Narrenzunft Lindau verbunden. Wir werden unseren still lächelnden Artur sehr vermissen.

Es gibt Menschen, die beeindrucken einfach. Ihnen ist so viel Charme und Charisma zu Eigen, das schon ein Blick oder ein Lächeln genügt, um uns für diesen Menschen ein zu nehmen. Artur Buchberger war so ein Mensch. Zu seiner Zeit als Narrenvater gab es wohl kaum ein Kind in der Narrenzunft, das nicht gerne mit ihm auf dem Kinderball getanzt hat oder an seiner Hand durch den Umzug gelaufen ist. Es ist kaum einen Narr unter uns, der sich nicht gerne an einen Moment mit ihm erinnert. Denkt man an die Narrenzunft, an Augenblicke in der Fasnacht, Momente im Häusle, so sieht man auch immer das Bild des lachenden Narrenvaters Artur vor sich. Artur war ein Mensch, der Wärme vermittelte, der seinem Gegenüber immer die volle Aufmerksamkeit schenkte und der stets die Zeit zu einem freundlichen Gespräch fand. So wurden er und seine Frau Agi zum Herzen der Narrenzunft Lindau.

Im letzten Jahr hatten wir noch die Gelegenheit seinen fünfundachtzigsten Geburtstag feiern und auch wenn wir jetzt voll Trauer sind, scheint es doch passend, dass Artur in der von ihm so geliebten fünften Jahreszeit seinen Weg weitergeht. Uns bleiben die unvergesslichen Momente mit ihm und wir fühlen mit unserer Ehrennärrin Agi und seinen Angehörigen.


High-Noon im Saloon Donnerstag, 07.01.2010, 16:59

„Yippie-Yeaaaah und Howdie!“ – die Narrenzunft Lindau und der Lindaupark haben nachgeladen, die Pferde gesattelt, blasen zum Angriff auf die fünfte Jahreszeit und freuen sich, alle närrischen Fasnachtsfans ab 18 Jahre bereits zum fünften Mal zur Fasnachtsparty in den Lindaupark zu bitten. Dieses mal mit gezücktem Revolver; denn es wird eine wilde, wilde Wildwest-Fasnachtsparty gefeiert. Was alles abgeht, darüber hat Lindaupark News mit Tanja Cleves, der Zunftkanzellarin der Narrenzuft gesprochen.

LPN: Howdie, Tanja! Sag mal, wie seid ihr denn auf die Idee gekommen, eine Cowboy- und Indianerparty zu veranstalten?
Tanja Cleves: Wir suchen jedes Jahr nach einem Motto, zu dem die Ver-kleidung nicht schwer ist und trotzdem jeder, der mag, kreativ sein kann. Denn ob jemand in Jeans, Holzfällerhemd und Cowboyhut kommt oder sich als Kaktus verkleidet – es passt immer. Und mal ehrlich: jeder hat als Kind doch davon geträumt, Indianer oder Sheriff zu sein. Lies weiter in »High-Noon im Saloon«